CPC - Cellar Poker Club

Der Poker Club aus Waidhofen an der Ybbs

Schriftgrösse: A A A

Tipps für Heads-Up Poker

7 Tipps um bei Heads-Up Poker zu gewinnen:


Wenn Sie ein Multi-Tisch Turnierspieler sind, ist Ihr Ziel das Turnier zu gewinnen und um das zu erreichen, müssen Sie am Ende des Spiels, wenn Sie dem letzten Gegner Auge in Auge gegenüber stehen, erfolgreich sein. Vielleicht mögen Sie Heads-Up Sit ‘n’ Go Turniere, oder vielleicht genießen Sie die Action in Heads-Up Cash-Games.
In jedem Fall benötigt man bei Heads-up-Poker eine andere Art Instrumentarium.
Zu dieser besonderen Art Poker Action muss eine andere Strategie angewendet werden.
Die unten aufgeführten Tipps geben Ihnen einen Vorteil gegenüber Ihrem einzigen Gegner bei Heads-Up Poker.


1. Seien Sie aggressiv. In einem Spiel, in dem einer gegen den anderen spielt, müssen Sie die Action kontrollieren. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Gegner in die Enge treiben müssen, Ihren Hinweisen folgen, und Ihre Karten folden müssen. Bei Heads-Up Poker können Sie es sich nicht leisten passiv zu sein. Sie sollten geringfügige Hände weitermachen, öfters bluffen und in der Offensive bleiben. Wenn Sie nicht erhöhen, wird Ihr Gegner auch nicht folden.

2. Haben Sie keine Angst zu bluffen. Bluffen ist sehr verbreitet und relativ erfolgreich beim Heads-Up Spiel. Beachten Sie, dass Sie in der Regel mit nur einem Gegner, nicht auf eine starke Hand treffen werden. Sie sollten jedoch setzen, als ob Sie eine starke Hand halten würden.
    
3. Nutzen Sie Ihre Position zu Ihrem Vorteil. Wenn Sie in der Position sind, gibt es kaum so etwas wie eine “unspielbare” Hand. Wenn Sie nicht in Position sind, müssen Sie Ihren Nachteil mit starkem Spiel ausgleichen. Stehlen Sie Blinds, wenn Sie können. Wenn Sie als Erster dran sind, sollten Sie einen großen Raise machen. Dies kann Ihren Gegner eventuell aus der Hand werfen. Auf der anderen Seite sollten Sie, wenn Ihr Gegner raist und Sie keine Hand haben, auf dem schnellsten Weg folden.
    
4. Wählen Sie Ihre All-Ins weise. Gehen Sie nicht bei jeder Hand All-In, denn Ihr Gegner könnte sich dafür entscheiden Sie zu callen wenn Sie bluffen. Bei Heads-Up Spielen können Sie den Umfang Ihrer Start-Hände vergrößern, aber übertreiben Sie nicht mit All-In Moves.
    
5. Pocket-Paare sind gut. Obwohl es in den frühen Stages eines Turniers nicht so gut ist Pocket Dreien zu erhalten, dienen Sie im Heads-Up Spiel gegen nur einen Gegner als sehr gute Hand. Wenn Sie gute Karten erhalten, sollten Sie davon profitieren.
    
6. Studieren Sie Ihren Gegner. Bei live Spielen können Sie die Person, die Ihnen gegenüber am Tisch sitzt vorsichtig beobachten und nach kleinsten Anzeichen von Poker Tells (Körpersprache) Ausschau halten. Bei online Spielen sollten Sie dem Wett-Verhalten Ihres Gegner Beachtung schenken und Ihr Spiel dementsprechend anpassen.
    
7. Lassen Sie Ihren Gegner im Ungewissen. Geben Sie Ihrem Gegner keinesfalls die Möglichkeit aus Ihnen wie aus einem offenen Buch zu lesen. Das bedeutet, dass Sie nicht jedes Mal, wenn Sie in Position sind, erhöhen sollten und nicht jedes Mal folden sollten, wenn Sie in der Big Blind Position sind und keine gute Hand haben. Sie müssen gelegentlich den Gang wechseln und anders spielen, als Sie es normalerweise tun würden.